Auswärts gegen Neuburger SV II

Gut gespielt und trotzdem verloren


An diesem Sonntagmittag war es mal wieder soweit, die STAMPTRAS gingen auf große Auswärtsfahrt.

Nachdem man sich in Möllis Grillstubensyndikat gegen 12Uhr traf um noch ein paar wärmende Getränke zu sich zu nehmen, naja Frieda bekam seine Pommes, und Zack war glücklich und es konnte los gehen nach Neuburg.

Auf die Mechanisch betriebenen Gefährte aufgeteilt, ging es los. Doch was war das bereits in Reinstorf herrschte die erste Verwirrung der Kolonnenführer bog rechts ab und fuhr über das bei nicht allen beliebte Neukloster, wie sich später raus stellte musste Herbert noch seinem Job nachgehen und ein Paket ausliefern.

Mit einer kurzen Verspätung kam dann auch der Rest der STAMPTRAS am Sportplatz in Neuburg an und man machte sich auf die Ränge zu stürmen, Doch da war wieder einmal eine Fachkraft für Ordnung und Sicherheit, sollte er den obligatorischen Euro haben, aber die Sicherheitskontrolle stellte sich härter raus als erwartet so wurde der Alten Garde ihre Zündkerze bereits am Einlass abgenommen (Glasflaschen sind nicht erlaubt) komisch in was für Behältnissen war der Treibstoff der Vereinsführung.

Einen kompletten Tribünenrang in Beschlag genommen freute man sich auf ein schönes Fußballspiel. Nach einigen Ballkontakte des Helden STAMP (ja er hatte Ballkontakte zwar hat er nur das Ballnetz mit zum Aufwärmen genommen, aber er hatte Ballkontakte) gesellte er sich in die illustere Runde und los ging’s.

Man drückte den Gegner klar in dessen Hälfte und kam so auch zu einigen klaren Torchancen. Allein Macker Manns traf 2-mal den Pfosten, auch Dennis Scheller hatte einmal kein Glück wieder Aluminium. Klaus Bärbel war in Halbzeit Eins praktisch arbeitslos. Als aber dann Christian Lindner verletzt ausgewechselt wurde, wussten alle das kann hier auch nach hinten los gehen.

Und es kam wie es kommen musste, ein langer Ball über links vorgetragen und einfach mal drauf, eigentlich ein sicherer Ball für den Torhüter aber was machte Bärbel er meinte ich lass ihn mal durch…. Tja man hätte allerdings bereits vorher in Führung gehen müssen einen klaren Foulelfmeter an Manni verschoss letzterer kläglich. Die 10 Neuburgfans nun gut drauf, wir aber hatten Frieda, der Dank der Pommes gut drauf war, und man hielt mit zwar nicht ganz fairen aber feinen Parolen dagegen, letztendlich half alles nichts mehr, Nach einem Frustfoul sah Dennis dann auch noch die Rote Karte und das Spiel war so gut wie verloren. Man schaffte zwar noch den Anschlusstreffer aber leider zu spät. Und wieder einmal bewahrheitete sich die alte Fußballerweisheit „Wer vorne seine Buden nicht macht, kriegt sie hinten rein“.

Was blieb vom Tag? Tja auf ins Syndikat und sich den Rest abholen, nicht war Jungs….

Wieder einmal endete ein Fußball Nachmittag da wo alles begann.


Wir wollen Stampi sehn!!!!! Wir wollen Stampi sehn!!!!!



Auswärts gegen Blau-Weiß Neukloster II

Am Sonntag den 01.11.2009 musste die Zweite der TSG gegen die Zweite von Blau-Weiß Neukloster ran. Hier unsere Spielbericht.


An diesem Sonntag, kurz nach dem Mittag war es soweit, die STAMPTRAS machten sich auf ihre erste Auswärtsfahrt mit der TSG Warin II. So wurde sich auf dem bei allen bekannten Lubitz-Parkplatz in Warin getroffen, doch wie sollte es anders sein, der eine vermisste seine Mütze der andere sein Handy, da hatte der Samstag seine Spuren gelassen.


Nachdem man dann endlich die 3 Kraftfahrzeuge besteigen konnte (es mussten noch Getränke beim Ortsansässigen Döner Fachhändler organisiert werden) ging es auf ins nah gelegene, aber doch nicht bei allen beliebte Neukloster.Die zweite Mannschaft des VfL Blau Weiß Neukloster, war zu diesem Zeitpunkt Zweiter in der Tabelle, nur Warin stand über ihnen, es sollte also ein doch schönes Spielchen werden. Nachdem man dann die Autos in sicherer Entfernung zum Waldstadion geparkt hatte, ging es auf.


Die Ordnungsfachkraft staunte nicht schlecht als auf einmal 15 Stamptras vor ihm standen, naja den Euro wollte er trotzdem, sollte er ihn kriegen. Von weiten wurde er schon gesichtet, der Stampi, nein nicht auf dem Platz wie alle hofften, er testete bereits die Neuklosteraner Bewirtung, also gesellte man sich letztendlich zum STAMP. Natürlich nicht unweit der Versorgung, ein Tisch organisiert und da war der STAMPTRAS Fanblock aufgebaut.


Naja nachdem dann ein Schiedsrichter besorgt wurde, ging das Spiel auch mal los, und da der Stampi nicht dabei war wurde halt über den Schiri oder die Neuklosteraner hergezogen, unser Team wurde natürlich unterstützt. Zur Halbzeit meinte der Frieda, dann doch das es ziemlich kalt sei und man mal das Sportlerheim aufsuchen sollte, dies stellte sich allerdings als Fataler Fehler heraus, Frieda bekam keine Pommes und war stocksauer, was der Schiri und die Heimmanschaft dann in der zweiten Halbzeit abbekamen, und Henry hatte 2 Drinks zum Preis von 6,40? naja Neukloster halt:

Als dann auch noch der Kaffee und der Glühwein ausging war allen klar, bei Herbert wäre das nicht passiert. Achso Fußball wurde ja auch noch gespielt die zwote gewann, letztendlich auch in dieser Höhe verdient, 3:0!


Alle waren happy, außer Frieda, er hatte immer noch keine Pommes, also beschloss er mit uns noch ins Hauptquartier zu kommen und er bekam endlich Pommes, Ende gut alles gut nun auch für Frieda. Ein doch recht lustiger Sonntag fand seinen Ausklang wo alles am Samstagnachmittag bekann.


Danke an Torsten für diesen ausführlichen Bericht.